Hochzeit Checkliste

Ihre Hochzeit sollte zu einem unvergesslichen Tag für alle Beteiligten werden und Ihnen ewig in Erinnerung bleiben.

Damit die Ausrichtung dieses Events nach Wunsch verläuft bedarf es einer optimalen Planung.

 

Die folgende Hochzeits - Checkliste soll Ihnen zur Orientierung dienen und Ihnen dabei helfen zu sehen, wann Sie welche wichtigen organisatorischen Maßnahmen angehen sollten.

 

12 - 10 Monate vor Ihrer Hochzeit

 

Trauung

 

Machen Sie sich Gedanken wie Sie heiraten möchten

  • nur standesamtlich oder auch kirchlich, oder gibt es eine Trauung mit einem freien Theologen
  • Bereiten Sie die Dokumente vor, die Sie für die Eheschließung benötigen

 

Wann soll die Hochzeit stattfinden 

  • Falls Sie bereits einen Wunschtermin haben, können Sie diesen bereits 12 Monate vorab reservieren
  • Ist Ihnen der genaue Termin nicht so wichtig, legen Sie den Zeitraum fest

(ca. 4 - 8 Wochen), in dem die Hochzeit stattfinden soll

  • Beachten Sie bei der Terminauswahl Feiertage und Ferien – bzw. Urlaubszeiten
  • Beziehen Sie bei der Terminauswahl  unbedingt die für Sie wichtigen Personen mit ein (Familienmitglieder, Trauzeugen)

 

Gästeliste

 

Machen Sie eine vorläufige Gästeliste

  • Erstellen Sie die Gästeliste elektronisch, so können Sie diese fortlaufend bearbeiten und aktualisieren
  • Entscheiden Sie, ob Sie Trauzeugen haben möchten

(diese sind nicht mehr obligatorisch)

  • Wählen Sie wichtige Helfer aus

(Eltern der Braut, Eltern des Bräutigams, Trauzeugen, Zeremonienmeister)

 

Budgetplanung

 

Erstellen Sie einen vorläufigen Kostenplan

  • Kalkulieren Sie großzügig (10 – 15 % mehr), denn es können immer Zusatzkosten oder Preiserhöhungen entstehen
  • Legen Sie einen Hochzeitsordner an
  • Sammeln Sie dort Rechnungen und Angebote aller Art
  • Sie sollten Ihren Kostenplan laufend aktualisieren
  • Stellen Sie geplante und tatsächliche Kosten gegenüber, um evtl. Abweichungen transparenter zu machen

 

Lokation

 

Wählen Sie mögliche Lokations für die Hochzeitsfeier aus

  • Benötigen Sie ein Catering oder feiern Sie in einem Restaurant/ Hotel, welches die Verpflegung übernimmt?
  • Handelt es sich um eine indoor oder outdoor Lokation (Schlechtwetter – Alternative)
  • Vereinbaren Sie Termine bei den möglichen Restaurants / Lokalen/ Catering - Unternehmen für erste Vorgespräche
  • Wählen Sie 3 - 5 Lokations aus, welche für die Hochzeitsfeier in Frage kämen, vergleichen Sie Preis – Leistung und gehen Sie sicher, dass Ihr Termin verfügbar ist  

 

Faktoren die Sie bei der Lokationsauswahl beachten sollten:

  1. Qualität der Speisen und der Getränke
  2. Testen Sie bei einem unangemeldeten Probeessen
  3. Kosten passen in Ihr Budget
  4. Ist genug Platz für alle Gäste
  5. Besteht die Möglichkeit eine Bar im Veranstaltungsraum zu bekommen
  6. Ist der Platz für eine Tanzfläche vorhanden und ausreichend
  7. Ist Platz für ein Buffet vorhanden bzw. besteht die Möglichkeit dass dieses nicht im selben Raum steht, wie die Speisetische
  8. Benötigen Sie Übernachtungsmöglichkeiten für Sie und/ oder Ihre Gäste
  9. Musiker oder DJ müssen positioniert werden und benötigen evtl. technische Voraussetzungen
  10. Ist der Eingang barrierefrei
  11. Möglicherweise benötigen Ihre Musiker eine Künstlerkabine
  12. Sind ausreichend sanitäre Anlagen vorhanden
  13. Besteht die Möglichkeit einen Außenbereich mit zu nutzen
  14. (Empfang, Raucher, Luftballons steigen lassen, Feuerwerk, etc.)
  15. Ist die Lokation von Standesamt/ Kirche gut zu erreichen und gibt es ausreichend Parkplätze oder sogar einen Shuttleservice
  16. Verfügt die Lokation über Übernachtungsmöglichkeiten

 

→ Ziehen Sie Ihren Vergleichen und entscheiden Sie sich für Ihr Wunschlokal und reservieren Sie „optional“

 

Weitere Veranstaltungen/ Termine

 

  • Hochzeitsreise
  1. Legen Sie den Reisezeitraum fest
  2. Planen Sie Ihren Urlaub mit Ihrem Arbeitgeber
  3. Das Reiseziel sollte überlegt werden – auch hier vergleichen Sie Preis und Leistung
  4. Benötigen Sie Dokumente oder Impfungen

 

  • Polterabend
  1. Hier können Ihre Eltern die Organisation übernehmen

 

  • Junggesellenabschied
  1. Hier können die Trauzeugen die Organisation übernehmen

 

  • Standesamtliche und kirchliche Trauung finden nicht am selben Tag statt

 

Musik

 

  • Wünschen Sie einen DJ/ Band/ Alleinunterhalter
  1. Berücksichtigen Sie Ihre Gästeklientel
  2. Klären Sie welche technischen Voraussetzungen zu erfüllen sind
  • Wünschen Sie live Gesang bei der Trauung (Sopranisten oder Chor)

 

→ Hohlen Sie erste Angebote ein und vergleichen Sie

9 - 6 Monate vor Ihrer Hochzeit

 

Trauung

 

Standesamtliche Trauung:

  • Prüfen Sie, ob Sie alle nötigen Dokumente beisammen haben
  • Personalausweis
  • Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde

Familienstands - & Wohnsitzbescheinigung, Ausstellungsdatum nicht älter als 4 Wochen

  • Personenstandsurkunde

Beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der Eltern, wenn die Eltern nach dem 1.1.1958 im Bundesgebiet geheiratet haben

  • Abstammungsurkunde

Wenn die Eltern vor dem 1.1.1958 geheiratet haben

  • Diplom – oder Promotionsurkunde

Falls Sie einen Titel eintragen möchten

Zusätzlich möglich:

  • Heiratsurkunde und Scheidungsurteil

Für Geschiedene

  • Heiratsurkunde und Totenschein

Für Verwitwete

  • Nachweis über die Staatsangehörigkeit und Ehefähigkeitszeugnis

Bei ausländischem Partner

  • Abstammungsurkunde des Kindes

Bei einem gemeinsamen Kind

  • Vermögensauseinandersetzungszeugnis

Bei einem Kind aus einer früheren Beziehung

  • Buchen Sie Ihren Termin; ½ Jahr vor dem Termin ist dies möglich
  • Die Eheschließung ist in jedem Standesamt, bundesweit möglich
  • Trauzeugen anmelden
  • Familienbuch auswählen

 

Kirchliche Trauung:

  • Besichtigen Sie Kirchen und vereinbaren Sie Informationsgespräche mit dem jeweiligen Pfarrer
  • Treffen Sie Ihre Entscheidung, in welcher Kirche Sie heiraten möchten und reservieren Sie auch hier den Termin verbindlich
  • Sie benötigen hier ebenfalls einige Dokumente
  • Personalausweis
  • Taufbescheinigung mit Ledigennachweis

Nicht älter als 6 Monate

  • Konfirmations – oder Firmungszeugnis (falls die Firmung nicht auf der Taufbescheinigung eingetragen ist)
  • Heiratsurkunde des Standesamts oder Anmeldebescheinigung zur Eheschließung
  • Dimissoriale (Erlaubnis des Gemeindepfarrers)

Falls Sie außerhalb der Gemeinde heiraten möchten

  • Delegation (Erlaubnis des Pfarrers aus der anderen Gemeinde)

Falls Ihr Gemeindepfarrer Sie in einer anderen Gemeinde trauen sollte

  • Dispens (für evangelischen Partner)

Falls der Partner katholisch ist

  • Trauzeugen und Brautführer , welcher üblicherweise der Vater der Braut ist, anmelden
  • Erstes Vorgespräch mit dem Pfarrer führen
  1. Organisation der Musik
  2. Auswahl der Texte und Lieder
  3. Gestaltung des Liederhefts
  4. Ablauf der Trauung

Musik

 

  • Buchen Sie den Musiker Ihrer Wahl
  • Klären Sie erste Abläufe Ihrer Hochzeitsfeier
  1. Auf – und Abbau
  2. Equipment
  3. Musikauswahl
  4. Zeitlicher Ablauf

 

Fotograf und Filmer

 

  • Holen Sie Angebote von Fotografen ein
  • Lassen Sie sich Aufnahmen von den jeweiligen Fotografen zeigen
  1. Wünschen Sie Studiobilder oder Außenaufnahmen (Wunschlokation)
  2. Begleitet der Fotograf Sie den gesamten Tag
  3. Möchten Sie die Trauzeremonie filmen lassen

 

Unterhaltung

 

  • Soll es noch weitere Unterhaltung geben?
  • Falls gewünscht, holen Sie Angebote ein
  1. Feuerwerk
  2. Tauben
  3. Künstler
  • Buchen Sie bei Bedarf
  • Benennen Sie einen Ansprechpartner (Zeremonienmeister) für Ihre Gäste
  • Diese planen oft Spiele, Foto – und Leinwand Aktionen oder Aufführungen
  • Hier bedarf es einer Abstimmung und einen zeitlichen Rahmen

 

Transport

 

  • Klären Sie den Transport
  1. Welches Fahrzeug nutzen Sie

(Limousine, Kutsche, Sportwagen, Oldtimer, PKW aus dem Bekanntenkreis oder der eigene, Yacht)

  1. Wer fährt Sie

(engagierter Fahrer, Familienmitglied, Freund)

  • Wie fahren Ihre Gäste
  1. Eigene PKW
  2. Mieten Sie einen Bus
  3. Benötigen Sie Shuttle Fahrzeuge
  • Buchen Sie bei Bedarf

 

Garderobe

 

  • Holen Sie erste Informationen zur Hochzeits - Garderobe ein
  • Einige Designer haben lange Lieferzeiten oder es Bedarf aufwendiger Änderungen

Beachten Sie die Kostenfalle bei Änderungen, diese können unter Umständen  nicht inklusive sein

  • Benötigen Sie Kleider für Brautjungfern, Blumenkinder
  • Tragen Sie das selbe Outfit im Standesamt und in der Kirche
  • Wählen Sie Ihre Shoppingbegleiter aus und besuchen Sie Brautausstatter

 

 

 

 

Drucksachen

 

  • Was möchten Sie drucken lassen?
  • Holen Sie Angebote für Drucksachen ein; Sie können diese auch bei Online – Druckereien bestellen

Beachten Sie die Lieferzeiten

  1. Einladungskarten
  2. Danksagung
  3. Kirchenheft
  4. Menükarten und Tischkarten

Kann evtl. der Gastronom übernehmen

  1. Vermählungsanzeigen

 

Tanzkurs

 

  • Falls Sie es wünschen, belegen Sie einen Tanzkurs in einer Tanzschule
  • Studieren Sie Ihren Hochzeitstanz ein
  • Wählen Sie private Stunden

 

Lokation

 

Hochzeitsfeier

 

  • Besprechen Sie mit dem Gastronom den Ablauf der Hochzeitsfeier soweit dieser bereits feststeht

(Empfangsgetränk, Menü/ Büffet, Mitternachtssnack, Party, Servieren der Hochzeitstorte, Feuerwerk, etc.)

  • Klären Sie Menü/ Büffet, Getränkeauswahl und Mitternachtssnack

(Weinprobe)

  • Raumaufteilung festlegen

(Büffetaufbau, Tanzfläche, Tischgestaltung, Musikaufbau und Tanzfläche)

  • Falls Sie Menükarten und Tischkarten hier erhalten, schauen Sie sich erste Layouts zeigen
  • Besprechen Sie die Dekoration Ihrer Tische

(Serviettenform, Stuhl Hussen, Kerzenleuchter, etc.)

 

Hotel

 

  • Reservieren Sie optional die nötigen Hotelzimmer für auswertige Gäste
  1. Falls Sie selbst eine Suite für Ihre Hochzeitsnacht benötigen reservieren Sie diese

 

5 - 3 Monate vor Ihrer Hochzeit

 

Trauung

 

Standesamtliche Trauung

 

  • Planen Sie die standesamtliche Trauung
  1. Sektempfang und evtl. Stehtische organisieren und Bereich abklären
  2. Falls Reis oder Blumen gestreut werden sollen, informieren Sie sich, ob dies an Ihrem Standesamt erlaubt ist

 

 

 

Kirchliche Trauung

  • Erstes Traugespräch durchführen

Musikauswahl, Fürbitten, Predigt und persönliche Trauzeremonie besprechen

  • Kirchenmusiker engagieren
  • Blumendekoration für die Kirche festlegen
  • Klären Sie, ob in der Kirche fotografiert bzw. gefilmt werden darf

 

→ Wählen Sie ein Farbthema, das Sie bei Ihrer Dekoration, Ihrer Garderobe, dem Blumenschmuck, den Drucksachen und der Torte einfließen lassen

 

Garderobe

 

  • Das Traumkleid ist gefunden; passende Accessoires sollten nun ausgesucht werden

(Schleier, Schuhe, Diadem, Schmuck, Dessous, Tasche, Handschuhe, Strumpfband)

  • Für den Bräutigam sollten nun auch passende Accessoires ausgewählt werden, die in Harmonie zum Brautkleid stehen

(Schuhe, Weste, Krawatte/ Fliege/ Plastron, Einstecktuch)

  • Kleider und Anzüge für Brautjungfern, Trauzeugen, Blumenmädchen und Eltern können nun ebenfalls fixiert werden, ebenfalls in Harmonie zur Garderobe des Brautpaares

 

Geschenkeliste

 

  • Erstellen Sie eine Geschenkeliste
  • Sie können in einem Kaufhaus einen „Hochzeitstisch“ zusammenstellen

Ihre Gäste können dann die Artikel, die Sie zusammengestellt haben, erwerben

  • Benennen Sie eine Person, die diese verwalten soll und die Auswahl Ihrer Gäste koordiniert

 

Drucksachen

 

  • Versenden Sie Ihre Einladungskarten mit Termin für die Rückantwort
  • Fügen Sie die  Adressen der Hochzeitsstationen, einen Anfahrtsplan und bei auswertigen Gästen den Kontakt Ihres Hotels, bei
  • Sie können in der Einladung den Kontakt für Ihre Geschenkeliste/ Hochzeitstisch einfügen

 

Blumenschmuck

 

  • Schauen Sie sich Blumenarrangements bei Floristen an und entscheiden Sie welche Blumen zu Ihnen passen
  • Achten Sie bei der Blumenauswahl auf die saisonale Verfügbarkeit
  • Lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag geben
  • Brautstrauß
  • Wurfstrauß
  • Taschenblume für den Bräutigam und evtl. für Ihre Väter und Trauzeugen
  • Blumenschmuck für das Hochzeitsauto
  • Blumenschmuck für die Kirche
  • Tischgestecke für Brauttisch und Gästetische
  • Blumenarrangement für das Büffet
  • Blüten zum Streuen für die Blumenkinder
  • Prüfen Sie, ob eine Lieferung zu Ihrem Hochzeitstermin möglich ist

(Brautstrauß und Anstecker müssten vielleicht abgeholt werden)

  • Erfragen Sie, wann Sie Ihre verbindlich Bestellung aufgeben sollten

Hochzeitstorte

 

  • Suchen Sie Konditoreien auf und sammeln Sie Anregungen für Ihre Hochzeitstorte
  1. Wie viele Etagen sollte sie haben
  2. Wählen Sie verschiedene Geschmacksrichtungen
  3. Echte Blumen oder süße Masse
  • Lassen Sie sich Angebote unterbreiten und klären Sie Lieferung und Kühlung am Hochzeitstag ab
  • Prüfen Sie, woher Sie ein passendes „Brautpaar“ für die Torte erwerben möchten

 

Lokation

 

Hochzeitsfeier

 

  • Vereinbaren Sie einen Termin um Ihr Menü Probe zu essen und Ihre Weine korrespondierend zu verkosten
  • Lassen sie sich hierzu auf jeden Fall begleiten

Mehrere Geschmäcker – mehrere Meinungen

  • Besprechen Sie Ihre Kritik mit dem Gastronomen

 

Hotel

 

  • Besprechen Sie die Anzahl der optional reservierten Hotelzimmer für Ihre auswärtigen Gäste

 

Budgetplanung

 

  • Prüfen Sie Ihren Budgetplan
  • Sind Ihre Ausgaben im kalkulierten Rahmen geblieben oder müssen Sie Anpassungen vornehmen

 

Gästeliste

 

  • Behalten Sie Ihre Gästeliste im Fokus
  • Beginnen Sie mit der Erstellung Ihres Sitzplans

 

Weitere Veranstaltungen/ Termine

 

  • Hochzeitsreise
  1. Buchen Sie Ihre Hochzeitsreise
  2. Stellen Sie sicher, dass Ihr Urlaub von Ihrem Arbeitgeber genehmigt worden ist
  3. Falls Sie die Reise unmittelbar nach der Hochzeit antreten möchten, beachten Sie, dass Sie unter dem Namen buchen, den Sie vor der Eheschließung inne haben, denn Ihre Papiere werden noch nicht umgeschrieben sein

 

  • Polterabend/ Junggesellenabschied
  1. Prüfen Sie den Planungsfortschritt für diese Veranstaltungen gemeinsam mit Ihren Trauzeugen bzw. Eltern

Diese haben die Planung und Organisation übernommen

 

 

 

 

 

 

Eheringe

 

  • Besuchen Sie Juweliere und schauen Sie sich Eheringe an
  • Entscheiden Sie sich für Ihre favorisierten Eheringe 
  • Bestellen Sie die Ringe in Ihren Größen und geben Sie Ihre Wunsch – Gravur in Auftrag
  • Erwerben Sie ein Ringkissen dazu

 

 

2 – 1 Monate vor Ihrer Hochzeit

 

Trauung

 

Standesamtliche Trauung

 

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Papiere vorliegen
  • Ihre Trauzeugen benötigen zur Trauung ebenfalls Dokumente
  1. Stellen Sie sicher, dass diese die Dokumente mitbringen

 

Kirchliche Trauung

 

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Papiere vorliegen
  • Zweites Traugespräch durchführen
  1. Musikauswahl, Fürbitten, Predigt und persönliche Trauzeremonie im Detail besprechen
  2. Kirchenheft planen

 

Garderobe

 

  • Termin zur Anprobe des Brautkleides
  1. Falls Änderungen nötig sind werden diese im Anschluss vorgenommen

 

Gästeliste

 

  • Aktualisieren Sie Ihre Gästeliste nach Erhalt der Zusagen und Absagen
  • Falls Sie von Personen noch keine Rückmeldung haben, hinterfragen Sie
  • Möglicherweise erhalten Sie von Gästen, die nicht kommen können Geschenke erhalten, notieren Sie dies, um diese Personen bei Ihrer Danksagung berücksichtigen zu können
  • Möglicherweise gibt es Gäste, die Sie nicht den gesamten Hochzeitstag begleiten, dies muss in Ihrer Planung berücksichtigt werden
  • Aktualisieren Sie Ihren Sitzplan

 

Lokation

 

Hochzeitsfeier

 

  • Vereinbaren Sie einen Begehungstermin mit Ihrem Musiker
  • Lassen Sie bei diesem Termin einen „Mustertisch“ eindecken
  • Klären Sie fehlende Details
  • Korrigieren Sie ggf. die Personenzahl
  • Gastgeschenke sollten nun bestellt werden
  • Ein Gästebuch sollte nun bestellt werden
  • Möchten Sie Sofortbildkameras auf die Tische stellen, dann bestellen Sie diese auch
  • Erwerben Sie evtl. nötige Spielzeuge, um Kinder auf der Feier zu beschäftigen;

Ist es nötig, dass eine Person die Kinder betreut, organisieren Sie dies

 

Hotel

 

  • Prüfen  Sie die Reservierungen der Hotelzimmer;

Klären Sie den Bedarf evtl. Kinderbettchen, oder sonstiger besonderer Gästewünsche

 

Musik

 

  • Klären Sie den Begehungstermin mit Ihrem Musiker ab
  • Halten Sie Rücksprache mit den Kirchenmusikern

 

Drucksachen

 

  • Lassen Sie Ihr Kirchenheft anfertigen

(Ein Taschentuch einzulegen, ist immer eine gute Idee)

 

Blumenschmuck

 

  • Bestellen Sie den Blumenschmuck
  • Lieferung und/ oder Abholung vereinbaren

 

Hochzeitstorte

 

  • Bestellen Sie die  Hochzeitstorte
  • Lieferung vereinbaren

 

Hochzeitsfrisur/ Make up/ Teint

 

  • Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Friseur und besprechen Sie Ihre Wünsche bezüglich Ihrer Hochzeitsfrisur
  • Vereinbaren Sie anschließend einen Termin, um die gewünschte Frisur zur Probe anfertigen zu lassen

 

  • Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Make up Artist und besprechen Sie Ihre Wünsche bezüglich Ihreres Hochzeits – Make up
  • Lassen Sie ebenfalls das Make up zur Probe auflegen

 

→ Final mögliche Änderungen abklären

Oft kann auch beides in einem Salon gemacht werden

 

  • Möchten Sie vor Ihrer Hochzeit einen sommerlichen Tein, beginnen Sie die Sonnenbank zu besuchen

 

Ehevertrag

 

  • Sollten Sie einen Ehevertrag wünschen, suchen Sie einen Notar auf
  • Klären Sie die Konditionen und lassen Sie den Vertrag anfertigen

 

 

 

 

Transport

 

  • Alle getroffenen Vereinbarungen nochmal abklären und ggf. die Personenzahl korrigieren

 

Fotograf/ Filmer

 

  • Alle getroffenen Vereinbarungen nochmal abklären

 

Unterhaltung

 

  • Alle getroffenen Vereinbarungen nochmal abklären

 

Weitere Veranstaltungen/ Termine

 

  • Alle getroffenen Vereinbarungen nochmal abklären

 

Programm- und Zeitablauf

 

  • Fassen Sie alle Termine und Programmelemente Ihres Hochzeitstages chronologisch in einem Programm – und Zeitablauf zusammen
  • Sie können auch ein Programmheft drucken und allen Gästen aushändigen
  • Besprechen Sie die Abläufe mit Ihrem Zeremonienmeister, damit dieser sich mit den Ereignissen vertraut machen kann

Der Ablauf gemäß Ihrem Plan, wird dann am Hochzeitstag vom Zeremonienmeister überwacht und diese Person fungiert außerdem als Ansprechpartner für Lieferungen, den Gastronomen und für mögliche Probleme

 

 

4 – 2  Wochen vor Ihrer Hochzeit

 

Garderobe

 

  • Anprobe der Hochzeits - Garderobe
  • Sollten nun erneut Änderungen nötig sein, lassen Sie diese vornehmen

 

Eheringe

 

  • Holen Sie Ihre Eheringe vom Juwelier ab

 

Lokation

 

  • Bleiben Sie mit dem Gastronom in Kontakt bezüglich der Gästeanzahl; benennen Sie die Anzahl der Kinder
  • Benötigen Sie Hochstühle für Kleinkinder, kommunizieren Sie dies
  • Sollten Sie ein Menü mit verschiedenen Hauptgängen gewählt haben oder sollten Gäste dabei sein, die parallel zum Menü eine Alternativ Speise erhalten sollen, geben Sie die Anzahlen bekannt
  • Informieren Sie den Gastronom über zu erwartende Lieferungen am Tag der Hochzeit
  • Geben Sie dem Gastronomen den Kontakt Ihres Zeremonienmeisters

 

 

 

Ehevertrag

 

  • Lassen Sie sich von Ihrem Notar Ihren Ehevertrag vorlegen
  1. Lesen Sie den Vertrag Korrektur und unterzeichnen Sie Ihn
  2. Erhalten Sie dann eine beglaubigte Abschrift von Ihrem Notar

 

 

2 – 1 Wochen vor Ihrer  Hochzeit

 

Trauung

 

  • Falls es eine Probe geben soll, veranlassen Sie diese

 

Vermählungsanzeige

 

  • Geben Sie Ihre Vermählungsanzeige auf

 

Geschenke

 

  • Sollten Sie einen Hochzeitstisch in einem Kaufhaus eingerichtet haben, klären Sie einen Liefertermin ab

 

Hochzeitsfrisur/ Make up

 

  • Halten Sie nochmal Rücksprache mit Ihrem Friseur/Make up Artist
  • Friseurtermin für den Bräutigam

 

Weitere Veranstaltungen/ Termine

 

  • Hochzeitsreise
  1. Verreisen Sie unmittelbar nach der Hochzeit, sollten Sie nun mit den Reisevorbereitungen beginnen

(Kreditkarten, ausländische Währung, Koffer packen, nötige Medikamente, Versicherung)

  1. Impfungen vornehmen lassen

 

  • Polterabend/ Junggesellenabschied
  1. Lassen Sie sich von Ihren Trauzeugen/ Eltern bestätigen, dass alle Vorbereitungen getroffen und alle Vereinbarungen bestätigt sind und dass alle involvierten Personen die notwendigen Informationen erhalten haben

 

Garderobe

 

  • Finale Anprobe des Brautkleides
  • Einlaufen der Hochzeitsschuhe
  • Organisieren Sie sich das „Braut 1. Hilfe Set“
  • Ersatz - Strumpfhose
  • Schmerztabletten
  • Blasenpflaster
  • Näh Set
  • Sicherheitsnadel

 

 

 

  • Haben Sie als Braut …
  • … etwas Blaues
  • … etwas Altes
  • … etwas Neues
  • … etwas Geliehenes

 

Transfer

 

  • Fahren Sie gegebenenfalls die Stecke zum Standesamt, zur Kirche und zur Lokation ab
  1. mögliche zeitliche Abweichungen filtern

Baustellen, Probleme bei der Findung von Parkplätzen

 

Lokation

 

  • Finale Personenzahlen angeben
  • Sitzplan abgeben
  1. Kennzeichen Sie, die Gäste mit Besonderheiten

(Anderes Essen, Kinder, Kinderstuhl)

  1. Drucken Sie den Sitzplan im Posterformat ab und lassen Sie ihn, gut sichtbar, zur leichteren Platzfindung, im Gastraum aufhängen

Ihr Zeremonienmeister hilft gerne bei der Platzfindung

  • Gastgeschenke/ Gästebuch/ Sofortbild Kameras abgeben
  • Evtl. Menükarten und Tischkarten abgeben
  • Evtl. Dekorations - Elemente abgeben

 

→ Klären Sie sich nochmals alle vereinbarten Termine ab

 

 

1 Tag vor der Hochzeit

 

  • Packen Sie die Koffer für die Hochzeitsreise zu Ende

(Flugtickets, Pässe, Medikamente nicht vergessen)

  • Legen Sie Ihre Hochzeits – Garderobe bereit
  • Dokumente und Papiere bereitlegen
  • Legen Sie Ihre Ringe bereit

(oder geben Sie die Verantwortung an Ihre Trauzeugen ab)

  • Handtasche der Braut packen

(Deo, Make up zum Auffrischen, 1. Hilfe Set)

  • Bargeld bereitlegen

(Kollekte und einige Rechnungen müssen am Hochzeitstag Cash entrichtet werden – Musiker, Künstler, Chauffeur, etc.)

  • Trinkgelder für das Servicepersonal, die Musiker und Künstler bereit halten

 

 

An Ihrem Hochzeitstag

 

  • Frühstücken nicht vergessen!!!
  • Genießen Sie Ihren Tag in vollen Zügen!!
  • Bedenken Sie, auch wenn trotz Ihrer perfekten Planung, etwas nicht optimal laufen sollte, sind es oft die Anekdoten, die diesen Tag unvergesslich machen

 

 

 

 

Nach der Hochzeit

 

  • Begleichen Sie alle offenen Rechnungen
  • Wählen Sie beim Fotografen Ihre Hochzeitsfotos aus
  • Schreiben und versenden Sie Ihre Danksagungskarten

(Eines Ihrer ausgewählten Hochzeitsfotos könnte hier eingefügt werden)

  • Geben Sie Ihre Hochzeits - Garderobe in die Reinigung
  • Durchführen der Namensänderung und Änderung Ihrer Dokumente

✓ Briefkastenschild/ Klingelschild ändern

✓ Heiratsurkunde dem Arbeitgeber vorlegen (Steuerklasse)

✓Telefonbucheintrag und Mobilfunkvertrag ändern

✓ Bank, Versicherungen etc. informieren

✓ Krankenkasse, Finanzamt, Stadtwerke informieren

✓ Pass/ Personalausweis/ Führerschein beantragen

✓ Fahrzeugpapiere ändern

✓ Weitere individuelle Verträge ändern

 

 

Fragen? Rufen Sie uns an unter:  0175 33 96 813 

DJ Team Recklinghausen